Josef Thalhofer

Maler | Deutschland

"Malen heißt nicht Formen färben, sondern Farben formen." - Henri Matisse

Referenzen

  • divers. Weiterbildungen
  • Studium Kunstakademie
  • eigenes Atelier
  • Für einen Preis nominiert
  • Erfolgreich auf sozialen Medien
  • In privaten Sammlungen
  • Internationale Ausstellungen
  • Nationale Ausstellungen

Meine Freude an der Malerei fand ich während meines Studiums der Architektur. Kunstgeschichte und die modernen Maler des 20. Jahrhunderts begeisterten mich besonders. Beeinflusst von dem informellen und abstrakten Expressionismus des 20. Jahrhunderts mit Joan Mitchell, Willem de Kooning und Cy Twombly begann ich zuerst autodidaktisch zu malen. Nach und nach holte ich mir professionelle Hilfe. Bei den renommierten Künstlern Pavel Roucka (Prag) und Bernd Zimmer (Polling) bekam ich eine professionelle künstlerische Ausbildung. Ich bin Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler München und Oberbayern e.V.. Arbeite in meinem Atelier in Reichling (Lkr. Landsberg am Lech) Ausstellungen: HAL-ART, ART-Innsbruck, Kunst-Mitte Magdeburg, ART Bodensee, Künstlermesse Stuttgart, MAIN-ART, ARTMUC, Galerie der Künstler BBK München

Ausstellungen (Auszug)
2021
Kunstmesse HALART in Halle (Saale)
Artbox.Project Zürich 3.0, Zürich Bahnhof
1. Kunstbiennale Baden-Baden 2021 (abgesagt)

2020
Discovery Art Fair Frankfurt, Messe Frankfurt
24. Internationale Kunstmesse Innsbruck,

2019
Kunstmesse HALART in Halle (Saale)
Kunst Mitte, Magdeburg
ART-Bodensee, Dornbirn
Praxis Dr. Jürgen M. Roming, Deggendorf

Josef Thalhofer
Josef Thalhofer

Meine abstrakten Bilder male ich mit ganzem Einsatz mit kräftigen, gestischen Pinselstrichen. Meine Bilder sind von expressiver Tiefe und formaler Durchdachtheit und lassen einen geschickten Umgang mit Farbe in ihrer ausgewogenen Struktur erkennen. Sie ermöglichen dem Betrachter einen Moment der Reflexion, während das Auge nie zum Stillstand kommt, vielmehr wandert es von Ereignis zu Ereignis. Meine Bilder stellen nicht die Wirklichkeit dar. Sie sollen dem Betrachter Raum für seine Phantasie geben.