Nächtliches Hafentreiben "Nächtliches Hafentreiben"
60 x 80 cm, 1.100 €
Container Terminal Tollerort "Container Terminal Tollerort"
80 x 100 cm, 1.340 €
Dock Elbe 17 "Dock Elbe 17"
80 x 100 cm, 1.340 €
Dockaussicht "Dockaussicht"
100 x 120 cm, 1.340 €
Burchardkai "Burchardkai"
80 x 100 cm, 1.340 €
Sea Venus "Sea Venus"
100 x 140 cm, 1.460 €
Das gelbe Schiff "Das gelbe Schiff"
80 x 120 cm, 1.340 €
Köhlbrandbrücke "Köhlbrandbrücke"
80 x 120 cm, 1.340 €
Kommt ein Schiff geladen "Kommt ein Schiff geladen"
80 x 120 cm, 1.340 €
Lichtpunkt Elbedock III
"Lichtpunkt Elbedock III"
100 x 140 cm, 1.460 €

Katharina Hansen-Gluschitz

Die Malerin und Bildhauerin wurde 1959 in Kolumbien geboren und verbrachte ihre Kindheit in den Höhen von Bogotá. 1972 siedelte Sie über nach Deutschland, beendete die Schule und ihr Informatikstudium in Hamburg, zog nach München und lebt seit 2017 wieder in Hamburg.

Seit 1985 arbeitet Sie zielstrebig an ihrer Qualifikation als Künstlerin. So lernte Sie Zeichnen und Modellieren bei der in München lebenden ungarischen Bildhauerin Emese Zavory und während Sie Ihre Grundkenntnisse als Bildhauerin bei Thomas Behrendt erwarb, brachte Ihr Ulrich von Bock das Aquarellieren bei. Ihre Arbeiten sind durch die Eindrücke zahlreicher Exkursionen inspiriert. Sie nahm an vielen Gemeinschaftsausstellungen teil, veranstaltete aber auch immer wieder eigene Ausstellungen in unterschiedlichsten Räumen.

Seit 2006 Mitglied des Kunstkreises Norderstedt
2008 Kunst- und Kulturpreisträgerin des Kreises Segeberg
Seit 2009 im Künstlerischen Beirat des Kunstkreises Norderstedt

Über Katharina Hansen-Gluschitz Hamburg Bilder

Katharina Hansen-Gluschitz über Ihre Hamburg Bilder :"In der Acrylmalerei, ganz besonders aber beim Aquarellieren, ist die Farbe ein Spiegel ihrer Seele, die Sie in der Form festzuhalten versucht, um die Seele des Betrachters zu berühren, so empfindet Sie ihre Kunst als Brücke zu den Menschen, die ihr begegnen." Die Hafenszenen von Hamburg beeindrucken mit leuchtenden Farben und sind sehr beliebt. Es ist schier unmöglich sich an diesen Hamburg Bildern satt zu sehen.

zur Webseite von Katharina Hansen-Gluschitz